Logo 'Chor im Hemd'

Das Ensemble "Chor im Hemd" besteht seit Oktober 2001 und darf bereits auf eine bewegte und interessante Geschichte zurückblicken. Wir laden Sie herzlich dazu ein, auf unserer Homepage zu stöbern und dabei mehr über unseren Chor zu erfahren.

Wir wünschen viel Spaß dabei!

News

Internationaler Chorwettbewerb

Obwohl wir keinen Preis mit nach Hause gebracht haben, so haben wir doch die Taschen voller Freude und Stolz über eine tolle Performance beim Chorwettbewerb in Spittal a. d. Drau. Die Konkurrenz war schlichtweg überragend! Wir verabschieden uns nun in den Sommer und wünschen euch viele Tage voller Sonnenschein und Erholung. Bis zum Herbst - euer Chor im Hemd!

Schatten Spiegel Licht

Es wird eine weitere Aufführung des ChorTheaterStücks geben! Sie wird am 13. Oktober 2017 im Prof. Spitzy-Auditorium in Speising stattfinden, nähere Infos unter Konzerte.  
Folgt uns für aktuelle Infos auf Facebook

 

Vorstellung

Der Chor im Hemd wurde von Andreas Salzbrunn im Oktober 2001 gegründet. Seitdem zieht der Chor sowohl engagierte studierte MusikerInnen und MusikstudentInnen, als auch engagierte Amateur-MusikerInnen an. Mit der Zeit vergrößerte sich der Chor, und mit ihm das Repertoire, an dem zunehmend ambitioniert gearbeitet wurde und wird. Zu Beginn kamen Kantaten von Joseph Haydn und Georg Friedrich Händels "Messiah" zur Aufführung. Damit gehören bis heute Werke der Wiener Klassik und des Barock zum Repertoire. Das Hauptaugenmerk der chorischen Arbeit ist aber klar auf A-cappella-Musik gerichtet und umfasst Werke von Jakobus Gallus bis Arvo Pärt, von Spirituals über Jazz und Pop bis zu eigenen Arrangements und Kompositionen Andreas Salzbrunns. Hier wird ein Schwerpunkt auf Chormusik des 19., 20. und 21. Jahrhunderts gelegt - ebenso ist die Zusammenarbeit mit jungen österreichischen Komponisten für den "Chor im Hemd" von großem Interesse.

Der Chor versteht die Musik jedweder Epoche als aus der jeweiligen Zeit heraus entstanden, und versucht sie in den Augenblick zu übertragen. Neben einer musikalisch präzisen Ausführung bietet vor allem die Arbeit am Klang die Möglichkeit, mit den ZuhörerInnen in emotionalen Kontakt zu treten.